Wenn das Altersheim filmt…

THE IRISHMAN ist Martin Scorseses neuster Film, ein Gangsterepos von dreieinhalb Stunden Dauer, das nur in ganz wenigen Kinos lief – es ist eine Netflixproduktion, die weit über 100 Mio. Dollar verschlang. Seit letztem Freitag ist der Film auf dem Streamingservice in 4K zu sehen. Robert De Niro, Al Pacino, Joe Pesci, Harvey Keitel wurden teilweise aus dem Ruhestand geholt und spielen hier fein auf – wenn auch das de-aging nicht immer ganz so gelungen ist: Es geht eben doch noch nichts über gute Make-Up-Effekte. Der Film wurde grossteils auf 35mm gedreht: ein Hoch auf Scorsese!
THE IRISHMAN dürfte wohl der letzte Mobfilm dieser Art und Mache sein. Die Ausführenden (auch Scorsese Lieblings-Cutterin Thelma Schoonmaker ist zum 24. Mal dabei) und die Spieler werden nicht jünger. Also geniessen wir nochmals die langen Einstellungen, das Spiel der Haudegen und das der Dialoge.

Nein, an einen GOODFELLAS oder CASINO kommt Scorsese mit diesem monumental langen Film nicht heran, aber vielleicht ist es doch sowas wie der Abschluss seiner Mob-Trilogie.

Wer Netflix hat, sollte sich den Film unbedingt ansehen – alle anderen müssen halt noch ein wenig warten!


Enthält weder Werbung noch sonstige Verdienstmöglichkeiten. 😉

Autor
Phil

Mehr davon

Fast geschafft!

Da ich im Arbeitszimmer aufgrund der Geräusche aus den angrenzenden Nachbarwohnungen momentan nicht podcasten mag, habe...

Goldsmith Wochen

Während des Lockdowns fand ich Zeit und Musse meinem liebsten Filmkomponisten gehörig viel Aufmerksamkeit zu schenken...

Ein neuer Look

Seit gestern weht hier ein frischer Wind durch unsere Webseite. Warum das Ganze? Nun, es war uns wichtig, dass sich die...

Dezember 2019
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Neueste Kommentare