Oster Haas

Oster Haas

Ja ist denn schon wieder… richtig, Ostern! Immer eine schöne Gelegenheit den ein oder anderen Film, der liegen blieb, zu schauen. Nebst TV-Dauerbrennern wie THE TEN COMMANDMENTS oder KING OF KINGS zum Beispiel FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD oder der ruhige und richtig feine BROOKLYN oder Woody Allens IRRATIONAL MAN. Als Schweizer hat man dazu einen besonderen Bezug, ist doch Grindelwald einer jener typischen Schweizer Touristenorte in den Alpen, wo man nebst englischen Infotafeln und Geschäftsideen auch japanische Schriftzeichen findet. Ob Frau Rowling einst dort Urlaub machte oder einfach in einem Atlas nach speziellen Namen suchte, ist mir allerdings nicht bekannt. Egal, Hauptsache der Niffler hat genug zu tun.

Als kleine Osterüberraschung gab es einen Star Haas, nach dessen Verspeisung war es mir allerdings etwas übel. Jo meinte, es würde wohl daran liegen, dass der Hasi (auf schwiizerdütsch eben Haas) der dunklen Seite der Macht nicht abgeneigt sei. Unrecht hat er wohl damit nicht… oder hätte ich vielleicht das Lichtschwert nicht schlucken sollen?